Gartner erstellt Magic Quadrant für Solid-State Arrays (SSA)

All-Flash-Speicher-Arrays sind erwachsen geworden und werden zunehmend eingesetzt, um Systeme mit 100% Festplatten oder Hybride Arrays für den Tier-One-Speicher, in den Rechenzentren der Welt zu ersetzen. Dies ist ein Trend, welcher alle grossen Anbieter sehen, und es entspricht auch der Erwartung der Analysten von Gartner, die ihren allerersten Magic Quadrant Report über alle Flash-Arrays gerade veröffentlicht haben. Es ist keine Frage, dass die Eröffnung des Gartner Magic Quadrant für Solid-State-Arrays (Sie können eine vollständige Kopie hier herunterladen) ein Wendepunkt für den Flash-Speichermarkt ist. Ein grosser Teil der Innovation und harten Arbeit von Pure Storage und deren Konkurrenten ging in die Erstellung dieser Kategorie, aber natürlich wäre es umsonst, wenn Kunden noch nicht bereit wären, frühzeitig auf diese Technologie zu setzen.

Gartner Magic Quadrant for SSAs as of August 2014

Der Magic Quadrant ist ein patentiertes Gartner-Ranking und dient der Einstufung von Konkurrenten in einer bestimmten Technologie. Der Quadrant zeigt auf, wer die Nischenanbieter, Visionäre, Herausforderer und Führer sind und über die Fähigkeit zur Umsetzung sowie über eine vollständige Vision verfügen. Für jeden Anbieter ist es sehr wünschenswert, im rechten oberen Quadranten positioniet zu sein. Die Tatsache, dass Gartner einen Magic Quadrant für All-Flash-Arrays erstellt, zeigt dass die Technologie erwachsen geworden ist. Es zeigt jedoch auch, dass die großen etablierten Unternehmen im Festplatten Markt, alle Hände voll zu tun haben um die Reihe von Startups in Schach zu halten.

Gartner nimmt im neuen Quadrant absichtlich keine klassischen Disk-Arrays auf, welche einfach mit Solid-State-Laufwerken (SSDs) bestückt werden. In den meisten Fällen, so Gartner, bestehen Solid-State-Arrays oder SSA, aus einem Betriebssystem und einer zugehörigen Management-Software welche über Funktionen wie Deduplizierung, Kompression, Replikation, Snapshots, und so weiter verfügt und welche speziell auf Flash-Technologien abgestimmt wurde.

Nicht jeder Anbieter oder All-Flash-Array Produkt hat es in diesen Quadrant geschaft. Gartner listete eine Reihe von Produkten auf, welche noch untersucht werden. Dazu gehören Dell Compellent, EMC VMAX, ETERNUS DX200F, SanDisk Fusion-io ION, Hitachi Unified Storage, IBM DS8000, NetApp FAS, Oracle ZFS und Tegile T-Series-Arrays.

Offensichtlich ist Gartner der Ansicht, dass Pure Storage, EMC und IBM als Führend wahrgenommen werden.

Während EMC und IBM Ihr All-Flash Portfolio hauptsächlich durch Zukäufe (EMC - XtremIO, IBM - Texas Memory Systems) aufgestockt haben, ist Pure Storage ein neuer Stern am Speicherhimmel.

Pure Storage wurde im Jahr 2009 gegründet und verfügt über eine Finanzierung von über $474Mio in einem Mix aus Private-Equity-und Venture-Capitalists. Heute hat PureStorage eine Marktbewertung von mehr als 3 Milliarden US-Dollar und ist in keiner grossen Eile, für einen Börsengang. Das Unternehmen lieferte seine ersten All-Flash-Array Produkte vor zwei Jahren aus. Mit mehr als der Hälfte der Finanzierung auf der Bank, kann Pure Storage  sein Wachstum, für weitere zwei Jahre finanzieren. Das Unternehmen steigerte den Umsatz im Jahr 2013 um den Faktor 8X. Heute hat Pure Storage über 650 Mitarbeiter und macht 98 Prozent des Umsatzes über Partner.

Am Anfang war Pure Storage auf eine Anwendung fokussiert, z.B. eine Datenbank und deren Backup mit Kapazitäten von vielleicht 30 TB bis 50 TB. Aber Grosskunden verfügen über Tausende von Anwendungen, die Hunderte von Terabytes bis zu Petabyte Kapazität verwalten. Dies wird der Motor und Motivation für alle Flash-Array-Anbieter sein, und es ist auch der Grund, warum so viele Menschen in die Flash-Array Technologieträger investieren wollen. Im Moment, sind die wichtigsten Workloads für Pure Storage in Bereichen wo es um die I/O-Leistung wie z.B. bei relationalen Datenbanken, für virtuelle Desktop-Infrastrukturen (VDI) und virtuellen Server-Infrastrukturen für die Beschleunigung von Cloud Services geht. Im vergangenen Jahr stellten diese drei Kategorien jeweils rund ein Drittel der Umsätze bei All-Flash-Array Produkten.

Die Flash Technologie ist noch immer am Anfang, doch mit jedem weiteren Jahr verändert sich Ihr Einsatz und Fortschritt exponentiell. Heutige Marktführer sind herausgefordert mit dem extremen Innovationswachstum Schritt zu halten. Wer weiss wie es in zwei Jahren aussieht?

BSR & Partner AG verfügt in seinem Portfolio mit Pure Storage über den aktuellen Martkleader und mit NetApp über einen All-Flash Challenger den es nicht zu unterschätzen gilt, gerade weil NetApp heute der führende Unified Storage Anbieter ist.

TOP